Öl & Gas

Beschreibung von 1.4404

1.4404 ist ein säurebeständiger, austenitischer CrNiMo-Stahl mit ca. 17% Cr, ca. 12% Ni und mind. 2,0 % Mo. Dieser Werkstoff weist durch den Mo-Anteil eine wesentlich verbesserte Korrosionsbeständigkeit gegenüber den CrNi-Stählen auf. 1.4404 ist beständiger gegen reduzierend wirkende organische und anorganische Säuren sowie gegen halogenhaltige Medien. Im weiteren ist dieser Stahl weniger anfällig auf Lochfrass. Der tiefe Kohlenstoffgehalt verbessert zudem die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion und ermöglicht den Einsatz bei höheren Temperaturen bis 450 °C im Dauerbetrieb. 1.4404 ist sehr gut kalt verformbar und kann ausgezeichnet geschweisst werden. Dieser Werkstoff wird v.a. in der Chemie-, Textil- und Papierindustrie eingesetzt und findet oft Anwendung im Apparatebau, bei Sanitäranlagen sowie in der Rohrfabrikation.

Werkstoffnummer 1.4404
Alloy --
AISI/SAE 316L
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMo 17-12-2
UNS S 31603
Geschütze Warenbezeichnung --
Normen 10088-2

Haupteinsatzgebiete von 1.4404

Der Werkstoff 1.4404 wird v.a. in der Chemie-, Textil- und Papierindustrie eingesetzt und findet oft Anwendung im Apparatebau, bei Sanitäranlagen sowie in der Rohrfabrikation.


Beschreibung von 1.4462

Der rostfreie austenitische Sonderstahl 1.4462 besitzt gute Beständigkeit gegen Lochfrass. Der Einsatz erfolgt je nach Anforderungsbedingungen im chemischen Apparatebau, in der Zellstoff- und Nahrungsmittelindustrie sowie für Seewasserleitungssysteme.

Werkstoffdatenblatt 1.4462

Werkstoff-Nr. 1.4462
Alloy
AISI/SAE 318 LN
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMoN22-5-3
UNS S 31803
Geschützte Werksbezeichnung
AFNOR Z 2 CND 22-05 Az
B.S. 318 S 13
Normen VdTUEV –Werkstoffblatt 418, SEW 400/310

Beschreibung von SUPER DUPLEX S32760 / F55 / 1.4501

Super Duplex S32760 / F55 mit einer PREN von > 40 hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion im Meerwasser bei erhöhten Temperaturen sowie eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen SCC (Spannungsrisskorrosion) in Sauergas- und chloridhaltigen Umgebungen.
Die Legierung gewährleistet höhere Festigkeiten als Austenite oder 22% Cr Duplex Edelstahl UNS S32760 (F55) und bietet daher eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Öl & Gas, chemische Industrie und Offshore. Der Duplex UNS S32760 (F55 / 1.4501) ist in NACE MR 01 75 für Sauergasanwendungen eingetragen und besitzt eine ASME Zulassung für Druckbehälter Anwendungen.

Bezeichnungen und Normen

Alloy Super Duplex S32760
Werkstoffnummer Nr. 1.4501
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMoCuWN25-7-4
UNS NS S32760
Geschützte Warenbezeichnung
Normen ASTM A182/ F55

Hauptanwendungsgebiet 1.4542 / 1.4548 / 17-4PH

Chirurgische und zahnärztliche Instrumente, Schraubenzieher.

Besondere Eigenschaften von 1.4542 / 1.4548 / 17-4PH

geglüht

Spezifikationswerte

Zugfestigkeit

1000-1100 MPa

Dehnung A

5 - 8

ausgehärtet bei 480 ⁰C

Spezifikationswerte

Zugfestigkeit

1150 – 1350 MPa

Dehnung A

7 - 15


Werkstoffdatenblatt 2.4602 / Alloy 22

Werkstoffnummer 2.4602
Alloy Alloy 22
EN Werkstoff Kurzname NiCr21Mo14W
UNS N06022
VdTÜV 479

Haupteinsatzgebiete von Alloy 22

Alloy 22 wird in der petrochemischen und in der chemischen Industrie verwendet. 2.4602 ist ein gebräuchlicher Werkstoff wenn es um den Kontakt mit heißen, verunreinigten mineralischen Säuren, Lösungen oder Seewasser geht. Auch in Bleichbehältern (wie z.B. in der Zellstoff- oder Papierindustrie) und in Reaktoren zur Essigsäureproduktion kann 2.4602 verwendet werden. Außerdem kommt Alloy 22 in Komponenten mit Sauergasanwendungen vor.


Werkstoffdatenblatt 2.4856

Werkstoffnummer 2.4856
Alloy Alloy 625
EN Werkstoff Kurzname NiCr22Mo9Nb
UNS N 06625
VdTÜV-Wbl. 499

Haupteinsatzgebiete von Alloy 625

2.4856 wird verwendet in:

  • Erdgasrohrleitungen
  • Produktionsrohrsysteme und Verkleidungen von Steigrohren bei der Erdölförderung
  • Herstellung von Phosphorsäure
  • Schiffsbau- und Seewasserleitungen
  • Anlagen zur Aufbereitung radioaktiven Mülls
  • Rauchgaswäscher und Rauchgasabsperrventile und Klappen in Rauchgasreinigungsanlagen

Werkstoffdatenblatt 3.7164/3.7165

Werkstoffnummer 3.7164/3.7165
Bezeichnung Titan Gr 5
DIN EN
EN Werkstoff Kurzname
UNS R56400
Handelsname Ti6Al4V

Haupteinsatzgebiete von Titan Gr 5

Titan Grad 5 findet sich als meistverwendete Legierung in vielen Bereichen wieder. So zum Beispiel in:

  • Raumfahrt und Flugzeugbau
  • Sportgeräte
  • Medizintechnik
  • Chemieindustrie

Beschreibung von Titan (3AL-2.5V) Grade 9

Die Titanlegierung (3AL/2.5V) Grade 9 wird teilweise als halbe Ti 6/4 Legierung bezeichnet. Sie bietet höhere Festigkeiten als die kommerziellen reinen Legierungen und ist einfacher zu bilden als die gängigere Ti 6AL/4V Legierung. Die wichtigsten verfügbaren Produktform sind nahtlose Rohre in der Flugzeug-und Freizeitindustrie wie z.B. für Fahrradrahmen und Golfschläger. Typischerweise wird diese Legierung in zwei Zuständen geglüht und geliefert (kalt bearbeitet & spannungsarm)

Werkstoffdatenblatt 3.7194

Alloy Titanium 3AL- 2.5V
Werkstoffnummer 3.7194
EN Werkstoff Kurzname
UNS UNS R56320
Geschützte Warenbezeichnung
Normen Titanium 3-2.5