Sonderwerkstoffe - Hempel Special Metals Group
Sonderwerkstoffe
Sie befinden sich hier: Lieferprogramm > Sonderwerkstoffe

Werkstoffdatenblatt Zirkonium 702

Bezeichnung Zr 702
DIN/EN Zirkonium
UNS R 60702
Vd TÜV-Blatt 480

Haupteinsatzgebiete von Zirkonium 702

Zirkonium 702 wird in chemischen Anlagen in Ventilen, Rohren, Wärmetauschern und Pumpen eingesetzt. Diese Anlagen sind zum Beispiel Apparate zur Herstellung von Essigsäure, Salzsäure oder Harnstoff. Auch im Medizinbereich wird Zr702 verwendet, da es biokompatibel ist und keine toxischen Auswirkungen zeigt. Ein weiterer Anwendungsbereich von Zirkonium 702 ist die Nukleartechnik.


Wolfram

Reines Wolfram ist ein stahlgrau bis zinnweißes Metall. Wolfram hat den höchsten Schmelzpunkt und niedrigsten Dampfdruck aller Metalle, und bei Temperaturen über 1650°C die höchste Zugfestigkeit. Das Metall oxidiert an der Luft und muss bei erhöhten Temperaturen geschützt werden. Es hat eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und wird nur leicht von den meisten mineralischen Säuren angegriffen.


Beschreibung von Weicheisen

"Weiches" (geglühtes) Eisen wird in magnetischen Baugruppen, Elektromagneten und in einigen Elektromotoren verwendet, und es kann ein konzentriertes Feld erzeugen, das bis zu 50.000 mal intensiver als ein Luftkern ist.
Eisen ist für die Herstellung von Magnetkerne wünschenswert, da es starken Magnetfeldern ohne Sättigung standhält (bis zu 2,16 Tesla bei Raumtemperatur.) Es wird auch verwendet, weil es im Gegensatz zu "normalem" Eisen nicht magnetisiert bleibt, wenn das Feld entfernt wird. Dies geschieht häufig in Anwendungen, in denen das Magnetfeld wiederholt umgeschaltet wird.
Leider kann es bei einem Wechselstrom-Feld zu Wirbelströmen im Weicheisen kommen, was in einer Erhitzung des Materials resultiert.


Beschreibung von Tantal

ASTM F560

Wird in der Medizintechnik, in der Regel als Kontrastmittel in Polyethylen oder anderen röntgentransluzenten Materialien verwendet.

Chemische Zusammensetzung von Tantal

C ≤ 0.010 W ≤ 0.050
O ≤ 0.015* / ≤ 0.03** Mo ≤ 0.020
N ≤ 0.010 Si ≤ 0.005
H ≤ 0.0015 Ni ≤ 0.010
Nb ≤ 0.10 Ta Balance
Fe ≤ 0.010
Ti ≤ 0.010

R05200* Elektronenstrahl oder VAR gegossenes Tantal / R05400** Gesintertes Tantal


Siliziumstahl – Elektrobleche

• Es gibt zwei wichtige Anwendungen für Elektrostahl: Transformatoren / Induktoren und
Motoren / Generatoren.
• Transformatoren werden nicht nur für elektrische Stromverteiler verwendet, sondern in nahezu jeder
Stromversorgung in jedem elektrischen Gerät in Privat- und Geschäftsräumen.
• Motoren wurden um 1800 und Anfang 1900 nur für industrielle Anwendungen verwendet, sind aber mittlerweile auch privat und für Automobile verwendet. In Häusern zum Beispiel verwenden wir Motoren in Garagentoröffnern, Waschmaschinen und Trocknern, Heizöfen, Kühlschränken, Kompressorpumpen, Abluftventilatoren im Bad, Müllschluckern und elektrisch betriebenen Werkzeugen.

• Der Gebrauch von Motoren in Autos hat sich mittlerweile ausgeweitet in die Bereiche Scheibenwischermotoren, Verstellmotoren für Sitze, Starter, Lüfter, Ventilatoren für den Fahrerbereich, Generatoren usw.

Anmerkung - bei vielen dieser Anwendungen werden Sthlbüchsen mit tiefen Kohlenstoffgehalt und mehrlagigem Aufbau für höhere Ausbringung und effizientere Motoren / Generatoren als preiswerte Alternative verwendet.

Das neueres Beispiel für den Einsatz von Elektroblechen sind Fahrzeuge mit Elektroantrieb bei Hybrid- oder rein elektrischen Fahrzeugen


Nickel-Silber-Legierungen

Nickel-Silber-Legierungen (gelegentlich auch als Neusilber bezeichnet) haben ihren Namen von dem hellen silbernen Erscheinungsbild, obwohl es überhaupt kein Silber enthält. Es handelt sich um eine Legierung aus Kupfer, Nickel und Zink, die manchmal einen kleinen Zusatz von Blei (1-2%) enthält und die der Legierung freie Zerspanungsgüte gibt.

Typische Anwendungen sind neben z. B. Besteck auch einige industrielle Anwendungen. Durch einen höheren Anteil von mehr als 18% Nickel ist diese Legierung im Vergleich zu anderen Messing-Legierungen weniger anfällig für Spannungsrisskorrosion und hat eine höhere Korrosionsbeständigkeit.


Molybdäne

Molybdän ist Nummer 42 im Periodensystem. Mit einem Schmelzpunkt von 2610°C besitzt Molybdän eine Dichte von 10,22g/cm³, Es hat viele Eigenschaften, die es zu einem hervorragenden Kandidaten für vorgefertigte Teile machen, die aus einem feuerfesten Metall hergestellt werden müssen.

Molybdän wird seit vielen Jahren in der Lampenindustrie für Dorne verwendet, in der Regel in Drahtform. Heute kennt man einige einzigartige Eigenschaften von Molybdän, die anspruchsvollere Anforderungen der Industrie erfüllen und die die Verwendung von Molybdän als Material in einer Vielzahl von Anwendungen gesteigert hat.