Korrosions- und hitzebeständiger Edelstahl - Hempel Special Metals Group
Korrosions- und hitzebeständiger Edelstahl
Sie befinden sich hier: Lieferprogramm > Korrosions- und hitzebeständiger Edelstahl

Beschreibung von 1.4016

Der Werkstoff 1.4016 ist eine ferritische Stahlgüte, deren Korrosionsbeständigkeit aufgrund des höheren Chromgehaltes höher ist als von 1.4003 oder die eines anderen 13 % Chromstahls. Gute

Korrosionsbeständigkeit zeigt sich in Medien mit geringer Aggressivität und mit geringer

Chlorionenkonzentration, wie in häuslicher Umgebung, Naturwasser und Lösungsmitteln.

1.4016 ist nicht gegen Seewasser beständig. 1.4016 ist im Lieferzustand gegen interkristalline Korrosion beständig, allerdings nicht nach dem Schweissen oder der Verarbeitung bei erhöhten Temperaturen.

Werkstoffdatenblatt 1.4016

Werkstoffnummer 1.4016
Alloy -
AISI 430
EN Werkstoff Kurzname X 6 Cr17
Geschützte Werksbezeichnung -
AFNOR Z8C17
BS 430S17
Normen -

Beschreibung von 1.4034

DIN 1.4034

X64Cr13

Alloy 420

Chirurgische Instrumente, Werkzeuge (Bohrer, Fräser usw.), Schraubendreher.

Chemische Zusammensetzung von 1.4034

Cr 12,50 - 14,50
C 0,43 - 0,50
Si ≤ 1,00
Mn ≤ 1,00
P ≤ 0,040
S ≤ 0,030
Fe rest

Beschreibung von 1.4301

Der nichtrostende austenitische Chrom-Nickelstahl 1.4301 weist gute Korrosionsbeständigkeit (vor allem in natürlichen Umweltmedien und beim Fehlen von bedeutenden Chlor- und Salzkonzentration und Meerwasser) und Schweissbarkeit auf. Anwendungsbereiche mit Säuren speziell prüfen. Im geschweissten Zustand ist 1.4301 allerdings nicht gegen interkristalline Korrosion beständig.

Werkstoffdatenblatt 1.4301

Werkstoffnummer 1.4301
Alloy
AISI/SAE 304
EN Werkstoff Kurzname X5CrNi18-10
Geschützte Warenbezeichnung
UNS S 30400
ANFOR Z7CN 18-09
B.S. 304 S15 – 304 S31
Normen EN 10088-3

Beschreibung von 1.4307 / 304L

Der nichtrostende austenitische Chrom-Nickelstahl 1.4307 weist gute Korrosionsbeständigkeit (vor allem in natürlichen Umweltmedien und beim Fehlen von bedeutenden Chlor- und Salzkonzentration und Meerwasser) und Schweissbarkeit auf. Anwendungsbereiche mit Säuren speziell prüfen. Im geschweissten Zustand ist 1.4301 allerdings nicht gegen interkristalline Korrosion beständig.

Werkstoffdatenblatt 1.4307 / 304L

Werkstoffnummer 1.4301
Alloy
AISI/SAE 304L
EN Werkstoff Kurzname X5CrNi18-10
Geschützte Warenbezeichnung
UNS S 30400
ANFOR Z7CN 18-09
B.S. 304 S15 – 304 S31
Normen EN 10088-3

Beschreibung von 1.4435

1.4435 ist ein säurebeständiger, austenitischer CrNiMo-Stahl mit ca. 18% Cr, ca. 14% Ni und mind. 2,5 % Mo. Dieser Werkstoff weist durch den erhöhten Mo-Anteil eine wesentlich verbesserte Korrosionsbeständigkeit gegenüber den CrNi-Stählen auf. 1.4435 ist insbesondere beständiger gegen reduzierend wirkende organische und anorgänische Säuren sowie auch gegen halogenhaltige Medien. Im weiteren ist dieser Stahl auch weniger anfällig auf Lochfrass. Der sehr niedrige Kohlenstoffgehalt verbessert zudem die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion und ermöglicht den Einsatz dieses Stahles bei erhöhten Temperaturen bis 450 °C im Dauerbetrieb. 1.4435 ist zudem sehr gut polierbar, sehr gut kalt verformbar und kann ausgezeichnet geschweisst werden.

Werkstoffdatenblatt 1.4435

Werkstoff-Nr. 1.4435
Alloy -
AISI/SAE 316 L
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMo18-14-3
UNS S 31603
Geschützte Werksbezeichnung -
AFNOR -
B.S. Z 3 CND 17 12 03 / Z 3 CND 18 14 03
Normen DIN 17440/41

Beschreibung von 1.4404

1.4404 ist ein säurebeständiger, austenitischer CrNiMo-Stahl mit ca. 17% Cr, ca. 12% Ni und mind. 2,0 % Mo. Dieser Werkstoff weist durch den Mo-Anteil eine wesentlich verbesserte Korrosionsbeständigkeit gegenüber den CrNi-Stählen auf. 1.4404 ist beständiger gegen reduzierend wirkende organische und anorganische Säuren sowie gegen halogenhaltige Medien. Im weiteren ist dieser Stahl weniger anfällig auf Lochfrass. Der tiefe Kohlenstoffgehalt verbessert zudem die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion und ermöglicht den Einsatz bei höheren Temperaturen bis 450 °C im Dauerbetrieb. 1.4404 ist sehr gut kalt verformbar und kann ausgezeichnet geschweisst werden. Dieser Werkstoff wird v.a. in der Chemie-, Textil- und Papierindustrie eingesetzt und findet oft Anwendung im Apparatebau, bei Sanitäranlagen sowie in der Rohrfabrikation.

Werkstoffnummer 1.4404
Alloy --
AISI/SAE 316L
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMo 17-12-2
UNS S 31603
Geschütze Warenbezeichnung --
Normen 10088-2

Haupteinsatzgebiete von 1.4404

Der Werkstoff 1.4404 wird v.a. in der Chemie-, Textil- und Papierindustrie eingesetzt und findet oft Anwendung im Apparatebau, bei Sanitäranlagen sowie in der Rohrfabrikation.


Beschreibung 1.4541

Der Werkstoff 1.4541 besitzt eine hervorragende Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl von aggressiven Medien einschliesslich heisser Erdölprodukte, Dampf und Verbrennungsgase. Im Dauerbetrieb an Luft gute Oxidations­beständigkeit bis ca. 900°C, bei Temperaturwechsel bis ca. 800°C. Bei Betrieb in Kohlendioxid beständig bis 650°C.

Nach allen bekannten Schweissverfahren gut schweissbar. Er ist mit Titan als Carbidbildner legiert und deshalb kornzerfallsbeständig gemäss EN ISO 3651, sodass unabhängig vom Querschnitt eine thermische Nachbehandlung nach dem Schweissen nicht erforderlich ist. Der Werkstoff zeichnet sich durch gute Duktilität aus. Für spanabhebende Bearbeitung sind nur gut geschliffene Werkzeuge zu verwenden, da andernfalls eine starke Oberflächenverfestigung stattfindet, die eine weitere Bearbeitung erschwert.

Werkstoffdatenblatt 1.4541

Werkstoff-Nr. 1.4541
Alloy -
AISI/SAE 321
EN Werkstoff Kurzname X6CrNiTi18 10
UNS S 32100
Geschützte Werksbezeichnung -
AFNOR Z 6 CNDT 18-10
B.S. 321 S 31, 321 S51, 321 S18; 321 S 12
Normen VdTUEV 454

Beschreibung von 1.4571

Die erhöhte Beständigkeit gegen Korrosion und Lochfrass prädestiniert diese Stähle für den Einsatz in der Chemischen Industrie, Kernkraft, Vakuumtechnik, Instrumentierung im Reaktorbau, U-Boot Bau, Ofenbau, Transsulfit, Sulfit-, Zellstoff-, Textil-, Farben-, Fettsäure-, fotochemische und pharmazeutische Industrie. Dieses Material wird auch vermehrt in der Abgastechnik verwendet.

Werkstoffdatenblatt 1.4571

Werkstoff-Nr. 1.4571
Alloy -
AISI/SAE 316 Ti
EN Werkstoff Kurzname X6CrNiMoTi17-12-2
UNS S 31635
Geschützte Werksbezeichnung -
AFNOR Z 6 CNDT 17.12
B.S. 320 S 17, 320 S18, 320 S31
Normen VdTUEV 454

Beschreibung von 1.4828

Der Werkstoff 1.4828 ist eine Standardgüte für den Ofenbau und andere Hochtemperaturbauteile. Aufgrund der hohen Zugfestigkeit bei höheren Temperaturen ist 1.4828 im Vergleich zu anderen Güten ideal für Anwendungen geeignet, bei denen besonderer Wert auf die mechanischen Eigenschaften gelegt wird.

Werkstoffdatenblatt 1.4828 (Hitzebeständig)

Werkstoffnummer 1.4828
Alloy
AISI/SAE 309
EN Werkstoff Kurzname X15CrNiSi20-12
UNS S 30900
Geschützte Werksbezeichnung
AFNOR
BS
Normen

Beschreibung von 1.4841

Der Werkstoff 1.4841 ist ein hitzebeständiger Stahl. Er hat seinen Ursprung im 1.4828, ist jedoch bei hohen Temperaturen durch seinen höheren Chrom- und Nickelgehalt wesentlich besser gegen Oxidation beständig. Dieser Stahl zeichnet sich durch seine guten Festigkeitseigenschaften bei hohen Temperaturen aus und ist dadurch besonders geeignet, wenn grosser Wert auf gute mechanische Eigenschaften bei hohen Temperaturen gelegt wird. Diese Güte ist ausserdem durch eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit bei Temperaturen bis zu 1‘100 °C charakterisiert.

Werkstoffdatenblatt 1.4841

Werkstoffnummer 1.4841
Alloy
AISI/SAE 314 / 314L
EN Werkstoff Kurzname X15CrNiSi25-20
UNS S 31400
Geschützte Werksbezeichnung Cronifer®2520
AFNOR Z 15 CNS 25-20
B.S.
Normen DIN EN 10095, SEW 470