Prozessindustrie

Beschreibung von 1.4828

Der Werkstoff 1.4828 ist eine Standardgüte für den Ofenbau und andere Hochtemperaturbauteile. Aufgrund der hohen Zugfestigkeit bei höheren Temperaturen ist 1.4828 im Vergleich zu anderen Güten ideal für Anwendungen geeignet, bei denen besonderer Wert auf die mechanischen Eigenschaften gelegt wird.

Werkstoffdatenblatt 1.4828 (Hitzebeständig)

Werkstoffnummer 1.4828
Alloy
AISI/SAE 309
EN Werkstoff Kurzname X15CrNiSi20-12
UNS S 30900
Geschützte Werksbezeichnung
AFNOR
BS
Normen

Beschreibung von 1.4841

Der Werkstoff 1.4841 ist ein hitzebeständiger Stahl. Er hat seinen Ursprung im 1.4828, ist jedoch bei hohen Temperaturen durch seinen höheren Chrom- und Nickelgehalt wesentlich besser gegen Oxidation beständig. Dieser Stahl zeichnet sich durch seine guten Festigkeitseigenschaften bei hohen Temperaturen aus und ist dadurch besonders geeignet, wenn grosser Wert auf gute mechanische Eigenschaften bei hohen Temperaturen gelegt wird. Diese Güte ist ausserdem durch eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit bei Temperaturen bis zu 1‘100 °C charakterisiert.

Werkstoffdatenblatt 1.4841

Werkstoffnummer 1.4841
Alloy
AISI/SAE 314 / 314L
EN Werkstoff Kurzname X15CrNiSi25-20
UNS S 31400
Geschützte Werksbezeichnung Cronifer®2520
AFNOR Z 15 CNS 25-20
B.S.
Normen DIN EN 10095, SEW 470

Merkmale von Alloy 800h – W.-Nr.1.4876/ 1.4958

Alloy 800h ist eine austenitische, hochwarmfeste Nickel-Eisen-Chrom-Mischkristall-Legierung mit kontrollierten Gehalten von Kohlenstoff, Aluminium, Titan, Silizium und Mangan sowie kontrolliertem Summengehalt (Al + Ti).

Folgende Merkmale zeichnen diesen Werkstoff aus:

  • gute Zeitstandfestigkeit bei Temperaturen oberhalb 600 °C.
    Zur Minderung des Zähigkeitabfalls zwischen 500 und 700 °C ist bei dem Material die Summe Al + Ti auf max.0,7 % begrenzt
  • gute Beständigkeit in oxidierenden, reduzierenden und aufstickenden Atmosphären sowie bei wechselnd oxidierenden und aufkohlenden Bedingungen
  • metallurgische Stabilität im Langzeiteinsatz bei hohen Temperaturen

Achtung: Wenn beim Prozess der Temperaturbereich 500-700°C häufiger durchfahren wird, ist der Alloy 800h dem Alloy 800ht vorzuziehen.

Normung von Alloy 800h als Blech

Werkstoffnummer 1.4876 / 1.4958
Alloy Alloy 800H
En Werkstoff Kurzname X10NiCrAlTi32-20
UNS UNS N08810
ASTM/ ASME ASTM B409
ASME SB409
ASTM A240
ASME SA240
ISO FeNi32Cr21AlTi-HC
VdTÜV Blatt 412, 434

Beschreibung von Alloy 602CA

2.4633 ist eine hochkohlenstoffhaltige Nickel-Chrom-Eisen-Legierung, die ebenfalls Zusätze der Mikrolegierungselemente Titan, Zirkonium und Aluminium und Yttrium enthält. Alloy 602CA zeichnet sich aus durch:

  • ausgezeichnete Hochtemperatur-Zeitstandwerte
  • ausgezeichnete Dauerschwingfestigkeit im HCF- und LCF-Modus
  • außergewöhnliche Oxidationsbeständigkeit bei hohen Temperaturen, sowie unter zyklischen Bedingungen.

Werkstoffdatenblatt Alloy 602CA, 2.4633, N 06025

Werkstoffnummer 2.4633
Alloy Alloy 602CA
EN Werkstoff Kurzname NiCr25FeAIY
UNS N 06025
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 6025 HT
Normen DIN EN 10302
VdTÜV 540

Werkstoffdatenblatt 2.4816

Werkstoffnummer 2.4816
Alloy Alloy 600
EN Werkstoff Kurzname NiCr15Fe
UNS N 06600
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 7216
ISO NiCr15Fe8
VdTÜV Werkblatt 305

Haupteinsatzgebiete von Alloy 600

Alloy600 ist vielseitig einsetzbar. Einige Anwendungsbereiche von Alloy 600 sind:

  • Ofengehäuse-Dichtungen, Lüfter und Beschläge - beständig in Ofenatmosphären
  • Reaktionsbehälter und Wärmetauscherrohre bei der Herstellung von Vinylchlorid
  • Anlagenteile für die Herstellung von chlorierten und fluorierten Kohlenwasserstoffen
  • Rohre für Dichloräthylen-Pyrolyse – beständig gegen Aufkohlung, Chlor, Chlorwasserstoff und Oxidation
  • Herstellung von Ätzalkalien, besonders bei Vorhandensein von Schwefelverbindungen
  • In Kernreaktoren für Teile wie Hüllrohre für Kontrollstäbe, Reaktorgefäße und Dichtungen, Dampftrockner und Separatoren in Siedewasserreaktoren
  • Transportrollen, Strahlrohre und sonstige Einbauten in Industrieöfen
  • Umwandlung von Uranoxid zu Tetrafluorid durch Flusssäure – beständig gegen Flusssäure
  • Thermoelement-Schutzrohre – beständig gegen aufkohlende und aufstickende Atmosphären


Beschreibung von Alloy 601H

Alloy 601H ist eine Nickel-Chrom-Eisen-Legierung mit geringen Anteilen an Aluminium und Titan.
Charakterisierend für Alloy601H sind:

  • Eine hervorragende Oxidationsbeständigkeit bei hohen Temperaturen
  • Gute Beständigkeit unter aufkohlenden Bedingungen
  • Gute Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion
  • Gute Beständigkeit in oxidierenden, schwefelhaltigen Atmosphären
  • Gute mechanische Eigenschaften bei Raum- und erhöhten Temperaturen durch Mischkristallhärtung

Werkstoffdatenblatt Alloy 601H, 2.4851, N 06601

Werkstoffnummer 2.4851
Alloy Alloy 601H
EN Werkstoff Kurzname NiCr23Fe
UNS N 06601
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 6023-H
ISO NiCr23Fe15Al

Beschreibung von Alloy 625

Alloy 625 ist eine niedriggekohlte (0,03%) Nickel-Chrom-Molybdän-Niob-Legierung, die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von korrosiven Medien aufweist. Alloy 625 wird üblicherweise im weichgeglühten Zustand für Nasskorrosionsanwendungen geliefert und ist für Druckbehälter im Temperaturbereich von -196°C bis 450°C vom TÜV zugelassen.

Im weichgeglühten Zustand (grade 1) ist Alloy625 gekennzeichnet durch:

  • gute mechanische Eigenschaften
  • Unempfindlichkeit gegen chlorinduzierte Spannungsrisskorrosion
  • gute Beständigkeit gegen Mineralsäuren, wie Salpeter-, Phosphor-, Schwefel-, und Salzsäure
  • gute Beständigkeit gegen Alkalien und organische Säuren
  • außergewöhnliche Beständigkeit gegen Loch-, Spalt-. Erosions- und interkristalline Korrosion

Werkstoffdatenblatt Alloy 625, 2.4856, N 06059

Werkstoffnummer 2.4856
Alloy Alloy 625
EN Werkstoff Kurzname NiCr22Mo9Nb
UNS N 06059
Geschützte Warenbezeichnung N 06625
VdTÜV-Wbl. 499

Werkstoffdatenblatt 2.4668

Werkstoffnummer 2.4668
Alloy Alloy 718
DIN EN 17744
EN Werkstoff Kurzname NiCr19Fe19Nb5Mo3
UNS N07718

Beschreibung von Alloy 718

Alloy 718 (2.4668) besitzt eine sehr gute Zeitstandfestigkeit. Außer den guten mechanischen Kurz- sowie Langzeiteigenschaften – gerade bei tiefen Temperaturen – besitzt Alloy 718 eine hohe Ermüdigungsfestigkeit und bietet eine sehr gute Schweißbarkeit bei der Anwendung von Lichtbogen- und Widerstand-Schweißverfahren. Dabei ist Alloy718 nicht anfällig für Schweißrissigkeit. Alloy 718 ist eine aushärtbare Legierung. Durch eine Wärmebehandlung kann eine Festigkeitssteigerung erzielt werden.


Werkstoffdatenblatt 3.7164/3.7165

Werkstoffnummer 3.7164/3.7165
Bezeichnung Titan Gr 5
DIN EN
EN Werkstoff Kurzname
UNS R56400
Handelsname Ti6Al4V

Haupteinsatzgebiete von Titan Gr 5

Titan Grad 5 findet sich als meistverwendete Legierung in vielen Bereichen wieder. So zum Beispiel in:

  • Raumfahrt und Flugzeugbau
  • Sportgeräte
  • Medizintechnik
  • Chemieindustrie