Prozessindustrie

Beschreibung von SUPER DUPLEX S32760 / F55 / 1.4501

Super Duplex S32760 / F55 mit einer PREN von > 40 hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion im Meerwasser bei erhöhten Temperaturen sowie eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen SCC (Spannungsrisskorrosion) in Sauergas- und chloridhaltigen Umgebungen.
Die Legierung gewährleistet höhere Festigkeiten als Austenite oder 22% Cr Duplex Edelstahl UNS S32760 (F55) und bietet daher eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Öl & Gas, chemische Industrie und Offshore. Der Duplex UNS S32760 (F55 / 1.4501) ist in NACE MR 01 75 für Sauergasanwendungen eingetragen und besitzt eine ASME Zulassung für Druckbehälter Anwendungen.

Bezeichnungen und Normen

Alloy Super Duplex S32760
Werkstoffnummer Nr. 1.4501
EN Werkstoff Kurzname X2CrNiMoCuWN25-7-4
UNS NS S32760
Geschützte Warenbezeichnung
Normen ASTM A182/ F55

Merkmale von 1.4529/ Alloy 926/ Alloy 6XN

Der austenitische, nichtrostende Sonderedelstahl 6Mo wurde auf der Basis des Alloy 904l /1.4539 entwickelt. Allerdings wurde der Molybdängehalt bei 6Mo auf 6,5% angehoben. 6Mo hat eine ausgezeichnete allgemeine Korrosionsbeständigkeit und verbesserte Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion. Die Beständigkeit gegen durch Lochkorrosion induzierte Spannungsrisskorrosion steigt ebenfalls. Er wird oft auch als Superaustenit bezeichnet.

1.4529 zeichnet sich aus durch:

  • erhöhte Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion im Vergleich zu anderen austenitischen Edelstählen
  • ausgezeichnete allgemeine Korrosionsbeständigkeit im Bereich oxidierender und auch reduzierender Medien
  • geringere Neigung zur Bildung von intermetallischen Phasen verglichen mit ähnlichen Stählen mit nur 18% Nickel
  • sehr gute Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion
  • Zulassung für Druckbehälter mit Temperaturen zwischen -196 und 400°C
  • Bauaufsichtliche Zulassung für Bauteile und Verbindungsmittel aus nichtrostenden Stählen, Deutsches Institut für Bautechnik, September '98

In den USA wurde der Werkstoff Alloy 6XN (UNS N08367) entwickelt. Dieser hat eine fast identische Zusammensetzung und wird in denselben Anwendungen eingesetzt. Allerdings ist dieser Werkstoff nicht im VdTÜV Blatt aufgeführt und hat auch keine eigene Werkstoffnummer. Ein Einsatz in europäischen Druckanwendungen gestaltet sich daher schwierig.
So wird der praktisch identische Werkstoff einmal in Europa als 1.4529 und in den USA als UNS N08367 eingesetzt. Bei Hempel haben wir daher den Werkstoff mit Doppelzertifizierung eingelagert, sodass er international eingesetzt werden kann.

Normung von 1.4529/ UNS N08926/ UNS N08367 als Blech

Werkstoffnummer 1.4529
Alloy Alloy 926
Alloy 6XN
EN Werkstoff Kurzname X1 NiCrMoCuN25-20-7
UNS UNS N08926
UNS N08367
Geschützte Warenbezeichnung SixMo®
Ultra 6XN®
AL-6XN®
Cronifer 1925hMo®
Normen EN 10028-7
EN 10088-2
VdTÜV Werkblatt 502
ASTM/ ASME ASTM A240/ B688/ B625
ASME SA24/ SB688/ SB625

Hauptanwendungsgebiet 1.4542 / 1.4548 / 17-4PH

Chirurgische und zahnärztliche Instrumente, Schraubenzieher.

Besondere Eigenschaften von 1.4542 / 1.4548 / 17-4PH

geglüht

Spezifikationswerte

Zugfestigkeit

1000-1100 MPa

Dehnung A

5 - 8

ausgehärtet bei 480 ⁰C

Spezifikationswerte

Zugfestigkeit

1150 – 1350 MPa

Dehnung A

7 - 15


Merkmale von Alloy 800h – W.-Nr.1.4876/ 1.4958

Alloy 800h ist eine austenitische, hochwarmfeste Nickel-Eisen-Chrom-Mischkristall-Legierung mit kontrollierten Gehalten von Kohlenstoff, Aluminium, Titan, Silizium und Mangan sowie kontrolliertem Summengehalt (Al + Ti).

Folgende Merkmale zeichnen diesen Werkstoff aus:

  • gute Zeitstandfestigkeit bei Temperaturen oberhalb 600 °C.
    Zur Minderung des Zähigkeitabfalls zwischen 500 und 700 °C ist bei dem Material die Summe Al + Ti auf max.0,7 % begrenzt
  • gute Beständigkeit in oxidierenden, reduzierenden und aufstickenden Atmosphären sowie bei wechselnd oxidierenden und aufkohlenden Bedingungen
  • metallurgische Stabilität im Langzeiteinsatz bei hohen Temperaturen

Achtung: Wenn beim Prozess der Temperaturbereich 500-700°C häufiger durchfahren wird, ist der Alloy 800h dem Alloy 800ht vorzuziehen.

Normung von Alloy 800h als Blech

Werkstoffnummer 1.4876 / 1.4958
Alloy Alloy 800H
En Werkstoff Kurzname X10NiCrAlTi32-20
UNS UNS N08810
ASTM/ ASME ASTM B409
ASME SB409
ASTM A240
ASME SA240
ISO FeNi32Cr21AlTi-HC
VdTÜV Blatt 412, 434

Beschreibung von Alloy 400

Alloy 400 ist bekannt für seine Beständigkeit gegenüber neutralen und alkalischen Salzen. Alloy 400 zählt zu den wenigen Werkstoffen, die im Kontakt mit Flusssäure, Fluor oder Fluorwasserstoff oder ihren Verbindungen verwendet werden kann. Die Legierung ist der Standardwerkstoff zur Herstellung von Salz.

Außerdem hat 2.4360 gute mechanische Eigenschaften bei Temperaturen von bis zu ca. 550°C und ist frei von Spannungsrisskorrosion.

Werkstoffdatenblatt Alloy 400, 2.4360

Werkstoffnummer 2.4360
Alloy Alloy 400 / Monel®
DIN 17743
UNS N 04400
Geschützte Warenbezeichnung Nicorros®
VdTÜV Werkblatt 263

2.4663

Werkstoffnummer 2.4663
Alloy Alloy 617
EN Werkstoff Kurzname NiCr23Co12Mo
UNS N 06617
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 5520 Co
Normen DIN EN 17744
VdTÜV Werkblatt 485

Haupteinsatzgebiete von Alloy 617

Alloy 617 wird bei hohen Temperaturen angewendet. So findet Alloy 617 zum Beispiel in Lufterhitzern, Ofenbauteilen, Strahlrohren oder Hochtemperatur-Wärmetauschern Anwendung. Auch in Gasturbinen und Brennkammern wird Alloy617 verbaut.


Werkstoffdatenblatt 2.4668

Werkstoffnummer 2.4668
Alloy Alloy 718
DIN EN 17744
EN Werkstoff Kurzname NiCr19Fe19Nb5Mo3
UNS N07718

Beschreibung von Alloy 718

Alloy 718 (2.4668) besitzt eine sehr gute Zeitstandfestigkeit. Außer den guten mechanischen Kurz- sowie Langzeiteigenschaften – gerade bei tiefen Temperaturen – besitzt Alloy 718 eine hohe Ermüdigungsfestigkeit und bietet eine sehr gute Schweißbarkeit bei der Anwendung von Lichtbogen- und Widerstand-Schweißverfahren. Dabei ist Alloy718 nicht anfällig für Schweißrissigkeit. Alloy 718 ist eine aushärtbare Legierung. Durch eine Wärmebehandlung kann eine Festigkeitssteigerung erzielt werden.


Beschreibung von Alloy 601H

Alloy 601H ist eine Nickel-Chrom-Eisen-Legierung mit geringen Anteilen an Aluminium und Titan.
Charakterisierend für Alloy601H sind:

  • Eine hervorragende Oxidationsbeständigkeit bei hohen Temperaturen
  • Gute Beständigkeit unter aufkohlenden Bedingungen
  • Gute Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion
  • Gute Beständigkeit in oxidierenden, schwefelhaltigen Atmosphären
  • Gute mechanische Eigenschaften bei Raum- und erhöhten Temperaturen durch Mischkristallhärtung

Werkstoffdatenblatt Alloy 601H, 2.4851, N 06601

Werkstoffnummer 2.4851
Alloy Alloy 601H
EN Werkstoff Kurzname NiCr23Fe
UNS N 06601
Geschützte Warenbezeichnung Nicrofer® 6023-H
ISO NiCr23Fe15Al

Beschreibung von Alloy 625

Alloy 625 ist eine niedriggekohlte (0,03%) Nickel-Chrom-Molybdän-Niob-Legierung, die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von korrosiven Medien aufweist. Alloy 625 wird üblicherweise im weichgeglühten Zustand für Nasskorrosionsanwendungen geliefert und ist für Druckbehälter im Temperaturbereich von -196°C bis 450°C vom TÜV zugelassen.

Im weichgeglühten Zustand (grade 1) ist Alloy625 gekennzeichnet durch:

  • gute mechanische Eigenschaften
  • Unempfindlichkeit gegen chlorinduzierte Spannungsrisskorrosion
  • gute Beständigkeit gegen Mineralsäuren, wie Salpeter-, Phosphor-, Schwefel-, und Salzsäure
  • gute Beständigkeit gegen Alkalien und organische Säuren
  • außergewöhnliche Beständigkeit gegen Loch-, Spalt-. Erosions- und interkristalline Korrosion

Werkstoffdatenblatt Alloy 625, 2.4856, N 06059

Werkstoffnummer 2.4856
Alloy Alloy 625
EN Werkstoff Kurzname NiCr22Mo9Nb
UNS N 06059
Geschützte Warenbezeichnung N 06625
VdTÜV-Wbl. 499

Beschreibung von Alloy 825

Alloy 825 ist eine titanstabilisierte, vollaustenitische Nickel-Eisen-Chrom-Legierung mit Zusätzen von Kupfer und Molybdän. Alloy 825 charakterisiert sich durch:

  • Zulassung für Druckbehälter mit Betriebstemperaturen bis zu 425°C
  • eine gute Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion
  • gute Beständigkeit gegenüber oxidierenden und nicht oxidierenden heißen Säuren
  • gute mechanische Eigenschaften sowohl bei Raum- als auch bei erhöhten Temperaturen bis ca. 550°C
  • zufriedenstellende Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion

Werkstoffdatenblatt Alloy 825, 2.4858, N 08825

Werkstoffnummer 2.4858
Alloy Alloy 825
EN Werkstoff Kurzname NiCr21Mo
UNS N 08825
ISO NiFe30Cr21Mo3
VdTÜV Werkblatt 432/1

Werkstoffdatenblatt 3.7025/3.7035 - Ti Gr 1 / 2

Werkstoffnummer 3.7025/3.7035
Bezeichnung Titan Gr 1/2
DIN Kurzzeichen Ti 1 / Ti 2
Vd-TÜV Blatt 230
UNS R50250 und R50400

Haupteinsatzgebiete von Titan Gr 1 / 2

Titan in den Graden 1 und 2 wird wegen seiner Korrosionsbeständigkeit in der chemischen Industrie und der Meerestechnik verwendet. Außerdem findet Titan Grad 1/2 auch im Anlagenbau, in der Medizinaltechnik und in der Uhren- und Schmuckindustrie Verwendung.


Beschreibung von 1.4539

Der Werkstoff 1.4539 (alloy 904L) ist ein nichtrostender austenitischer Sonderstahl mit hohem Molybdängehalt sowie Zusatz von Kupfer und extrem niedrigem Kohlenstoffgehalt. Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Lochfrass, Spannungskorrosion und interkristalline Korrosion.

Werkstoffdatenblatt 1.4539

Werkstoff-Nr. 1.4539
Alloy Alloy 904 L
AISI/SAE
EN Werkstoff Kurzname X1NiCrMoCu25-20-5
UNS N 08904
Geschützte Werksbezeichnung
AFNOR Z 2 NCDU 25-20
B.S.
Normen: VdTUEV 421 , SEW 400

Beschreibung von Alloy 24/ 1.4565/ UNS S34565

Einige Eigenschaften des Alloy 24:

  • Sehr gute Eigenschaften bei Flächenkorrosion
  • Sehr hohe Beständigkeit gegen lokale Korrosion wie Lochfraß- und Spaltkorrosion
  • Sehr gute Beständigkeit gegen unterschiedliche Arten der Spannungsrisskorrosion
  • Sehr gute mechanische Werte
  • Sehr gut schweißbar
  • Sehr gut verformbar
  • Viele aktive Referenzen
  • Lt VdTüv Werkstoffblatt -196- 400°C für Druckanwendungen einsetzbar
  • Sehr gute Beständigkeit in Meerwasseranwendungen und diverser Säuren und Laugen
  • Erwähnung in der Norm für Schwimmbadbau und Tunnelanwendung Z-30.3- 6 in der Widerstandsklasse IV(5/ stark)
  • Einsatz in Rauchgasentschwefelung auch für Schiffs- REA
  • Substitut für verschiedene Legierungen, wie Duplex, Alloy 31 oder Nickellegierungen mit vielen Vorteilen

Werkstoffdatenblatt für Alloy 24

Werkstoffnummer 1.4565
Alloy Alloy 24
EN Werkstoffbezeichung X2CrNiMnMoNbN25-18- 5-4
UNS S34565
Geschützte Warenbezeichnung 4565 S/ P512
Normen EN 10088-2/ ASTM S240/ SEW 400
VdTÜV 509